Aktionstag Händedesinfektion

Aktionstag am 12.9.2017: Wir machen auf ein Dilemma aufmerksam: Hände desinfizieren? Klar! Nur wann?
Wir fordern dafür Zeit und mehr Personal!

Alle wissen, dass die Händedesinfektion das A und O der Vermeidung nosokomialer Infektionen ist.
Insgesamt braucht eine Pflegkraft pro Schicht durchschnittlich 2 Stunden für die vorgeschriebene Desinfektion.
Unter den gegebenen Umständen bemüht sich Jede(r) die so wichtige Händedesinfektion durchzuführen.
Doch wer kann sich diese Zeit nehmen, ohne das andere Tätigkeiten wegfallen, oder noch mehr gerannt wird?
In über 100 Krankenhäusern bundesweit und auch hier am UK – Essen setzten Ihre Kolleginnen und Kollegen ein Zeichen:

Ausgewählte Bereiche im Uniklinikum Essen werden am 12.09.2017 ganztägig mit einem von ver.di bereitgestellten Klickzähler dokumentieren,
wie oft eine Händedesinfektion durchgeführt wird und entsprechend vorschriftsmäßig desinfizieren.
Die Beschäftigten der jeweiligen Bereiche werden dadurch feststellen, wie viele Minuten pro Dienst für die korrekte Händedesinfektion benötigt werden.
Es ist damit zu rechnen, dass nicht alle notwendigen Arbeiten (z.B.: Dokumentationen) erledigt werden können.
Ebenso könnten Vorgesetzte aufgefordert werden, doch eine Prioritätensetzung vorzunehmen oder Betten zu sperren.

Der Klinikvorstand wurde gesondert schriftlich aufgefordert die entsprechenden Bereiche zu unterstützen.
Diese Unterstützung kann aus ver.di Sicht nur aus mehr Personal bestehen.
Für diesen Tag, dauerhaft und für Alle Bereiche!

Sollten Sie im Gelände eine Kollegin oder einen Kollegen mit einer Wäscheklammer sehen, dann wissen Sie:
Ich mache mit: Ich fordere den Arbeitgeber und die Politik auf: Schafft die Rahmenbedingungen dafür, dass wir der Verantwortung die unser Beruf fordert auch gerecht werden können.
Ich und mein Team übernehmen keine Verantwortung mehr, der wir aufgrund des Personalmangels nicht mehr gerecht werden können!
Unsere Botschaft an den Arbeitgeber und an die Politik lautet: Wir brauchen genug Personal, damit die Händedesinfektion vorschriftsmäßig erfolgen kann!


Ein Video Ihrer KollegInnen und Kollegen. Sie schildern ihre Motivation zur Teilnahme und ihre Forderungen.

Unterstützen Sie bitte Ihre Kolleginnen und Kollegen.

Weitere Aktionen werden in Kürze folgen.