Streikaufruf für den 6.3.2013

Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,
möchten Sie im Sommer bei noch schönerem Wetter feststellen, dass von Ihren ehemals 30 Tagen Urlaubsanspruch nur noch 26 Tage übrig geblieben sind?

Das möchten Sie nicht? Dann ab nach Düsseldorf!

Alle raus zum Warnstreik!

Am 6.März treffen sich alle Beschäftigten der Länder zu einem Streiktag in Düsseldorf um für die Verhandlungen am 7./8. März den Druck zu erhöhen. Bedenkzeit hatten die Arbeitgeber jetzt genug!

UNSERE FORDERUNGEN SIND BEKANNT:

  • Erhöhung der Entgelte um 6,5% mit einer sozialen Komponente
  • 100 € mehr Vergütung für Auszubildende und Praktikanten/innen
  • verbindliche Übernahme nach der Ausbildung
  • keine Verschlechterung des Erholungsurlaubs
  • Einschränkung befristeter Verträge

Streiken leicht gemacht, so geht es:

  • Alle zum Warnstreik aufgerufenen (außer zum Notdienst eingeteilte) dürfen teilnehmen, auch wenn sie nicht Mitglied in ver.di sind. Sie bekommen dann lediglich kein Streikgeld.
  • An Ihrem Arbeitsbeginn direkt zum Warnstreik kommen, nicht erst an den Arbeitsplatz gehen.
  • Wenn Sie streiken, müssen Sie Ihren Vorgesetzten nicht über Ihr Fernbleiben von der Arbeit informieren, Sie können es aber tun. Sie müssen sich vorher in keine Arbeitgeberliste zur Streikteilnahme eintragen.
  • Unklarheiten beim Notdienst klärt die Streikleitung mit Ihren Vorgesetzten.

Wir rufen alle Tarifbeschäftigten, Auszubildenden und PraktikantInnen beim Uniklinikum Essen, sowie die Angestellten der DRK-Schwesternschaft, deren Arbeitsverträge auf die Tarifverträge der Unikliniken verweisen am Mittwoch, den 6. März 2013 ab 5:30 Uhr (alle Schichten/Dienste bis zum Ende des Nachtdienstes am 7.3.2013) zur Teilnahme am Warnstreik auf!

Treffpunkt: Verwaltungsgebäude

Zum Ablauf:
Die Streikgelderfassung findet vor der Abfahrt nach Düsseldorf statt. Wir fahren um 9.15 Uhr mit Bussen nach Düsseldorf, treffen uns mit den KollegInnen aus den anderen Unikliniken und schließen uns dann einem großen Demozug an. Abmarsch vom DGB-Haus zum Landtag NRW um 12.30 Uhr. Dort wird u.a. Frank Bsirske zu uns sprechen. Gegen 15.00 Uhr fahren wir nach Essen zurück.

Ansprechpartner für ver.di im Uniklinikum sind: Uschi Gerster (Vertrauensleutesprecherin), telefonisch im Uniklinikum unter -4392; per Handy unter 0179 10 50 834 oder per Mail gerster.sliwka@t-online.de, und Gereon Falck (Gewerkschaftssekretär) im ver.di Bezirk Essen, Teichstr.4a , 45127 Essen. Telefonisch erreichbar unter: 0201 24752-27 oder 0201 24752-0 oder per E-Mail unter gereon.falck@verdi.de

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.verdi-uk-essen.de
www.facebook.com/verdiukessen
www.essen.verdi.de
www.verdi.de